Die ersten Tauchgänge (Ausbildung AOWD)

Habe heute meinen Advanced Open Water Dive Course begonnen im Rahmen dessen wir heute drei Tauchgänge absolviert haben. Deep Dive (auf 30 Meter), Navigation Dive (mit Kompass ;)) und nen Nacht Tauchgang. Morgen stehen dann noch Wrack Tauchen zu nem gesunkenen Schiff oder so an und mein Wahltauchgang. Da habe ich mir das Tauchen mit nem Scooter ausgesucht! Also sich von so nem „torpedoförmigen Unterwasserfahrzeug“ ziehen lassen. Glaube das wird richtig cool!!

Beim Tauchen hatten wir super Sichtweiten von meist über 20m. Hunderte von Fischen, von denen man die meisten aus der Zoohandlung und Unterwasser Dokus aus dem TV kannte. Spektakulär waren neben der Gruppe kleineren Barakudas (ca 40cm) beim Deep Dive die Gigant Barracudas beim Night Dive! Geschätzt 80 bis 100cm lange Biester. Wenn man mit der Taschenlampe da nen frei schwebenden Fisch für nen Moment angeleuchtet hat und einer der Barracudas in der Nähe war gabs nen Schnapp und der Fisch war weg.. Unter Wasser Action! (Haben das aber nur einmal pobiert und der Barracuda hat daneben geschnappt.. nur um keine Aufschreie zu povozieren.)
Als Buddy (Tauchpartner) habe ich Will (20) aus Manchester bekommen. Außerdem sind noch zwei Deutsche und noch zwei Engländer in der Gruppe, die super cool ist. Betreut werden wir von drei Divemastern, unser Guide und Haupt Divemaster ist Ian (aus England).

Das Buddyteam der beiden Deutschen hat sich beim Nav Dive wohl ziemlich übel „vernavigiert“ sodass sie wohl nicht wieder zurück gefunden haben und dann (mit deren Guide) aufgetaucht sind. (Ist ne Sicherheitsregel. Wer die Gruppe verliert bleibt/sucht für eine Minute, dann wird aufgetaucht um sich wieder zu finden). Wie auch immer man 40 Mal 90° Winkel tauchen vermasseln kann ist uns allerdings nach wie vor ein Rätsel. Abe damit habem wir sie dann für den Rest des Tages immer mal wieder aufgezogen.. Deutsche Gründlichkeit und so. *gg*

Diese Gruppe und die der beiden Engländer hatten nach dem warten bzw auf und abtauchen nur noch etwa 60bar Luft, sodass sie zurück mussten. Da Will und ich noch 120 bzw 130 bar hatten hat Ian (unser Guide) uns noch 12Min im Riff rumgeführt. Da haben wir noch nen Scorpion Fish gezeigt bekommen (der mit den Giftstacheln im Rücken, der so gut getarnt ist) und einige Stachelrochen und nen super schönen schwarz-weißen Fisch mit so Flatterflossen (glaube der gehörte auch in die Gruppe der Clownfische, um nur mal ein paar Highlights zu erwähnen. Kann mich nicht mehr an den Namen erinnern.)
Ach so, nen Igelfisch habe ich noch gesehen 🙂
Beim Deep Dive sei noch zu erwähnen, das der Grund vollkommen mit Seeigeln übersät war! Ne gute Tarierung (Höhen/Tiefenregulierung über die Atmung/Jacket) war also in eigenem Interesse empfehlenswert! 😉
Generell habe ich es mit der Tarierung langsam echt raus und kann das schon nur über die Lunge gut regeln, wo ich letzt noch dachte, dass mich das noch etliche Tauchgänge kosten wird! Finde ich echt cool.

Nun gut, da es schon wieder nach 12 ist und es morgen um 7.00 aufs Boot für die nächsten Tauchgänge geht mache ich es heute kurz.
(Aber ich habe es dafür endlich mal geschafft Postkarten zu schreiben ;))

P.S.: It’s great to speak english again, all day long on board and doing all the excercises in english! So I’ll call it a double win (as side effect) 😉

20110821-122635.jpg

20110821-122653.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.