Faulenzertag

Nachdem die letzten Tage sooo viel Action war haben wir uns gestern mal einen Tag Pause geleistet. Lange auf der Couch gelegen, gelesen, im kühlen Wohnzimmer, und irgendwann etwas in die Stadt nach Chania gefahren und sind am Wasser spazieren gegangen. Dann konnte ich mir auch endlich mal meine Mares Strandschuhe kaufen nach denen ich die letzten Tage shcon vergeblich ausschau gehalten habe. Der Wind war außerdem auch recht stark und so gab es einige schöne Wellen die natürlich auch gleich auf der digitalen Speicherkarte gelandet sind. Ninas Fotosammlung der letzten Tage habe ich nun auch mal auf den Rechner gezogen und daher gibt es diesmal auch mal ein paar Fotos von mir. 😀

Abends sind wir dann wieder schön essen gewesen, welche eine Ausnahme, ich weiß… Das Essen konnte aber meiner Ansicht nach nicht mit dem der Tage davor mithalten. Eine riiiesen Portion Gyros gab es für mich mit Salat und allem und für Nina Spargetthi mit Meeresfrüchten. Der anschließende Riesenuzo (locker drei mal so groß wie normal!!) sollte scheinbar schon ein Vorbote auf heute nacht werden. Denn das Essen grummelte uns beiden noch die nächsten Stunden im Bauch und sorgte bei mir für unangenehmes Sodbrennen (Ninas Kommentar gerade beim Tippen: ooooooohhh, armer Schatz!). Aber ich muss sie ja auch beim Uzo und Raki… trinken bemittleiden. Honigraki ist übrigens seehr lecker!

So, jetzt gehts erstmal wieder an den Strand. Heiße Grüße ins kühle Deutschland!
Adio!