USAT Liberty & 2 Pygme Seahorses

Heute standen drei Shore Tauchgänge von Tulamben aus auf der Agenda. Zu erst ging es an das Wrack der USAT Liberty, dann folgten je ein Tauchgang am Drop-Off und einer im Coral Garden.
Das Wrack war sehr schön, die anderen Beiden waren ganz cool von den gesehenen Tieren her, die Anzahl der Spezien und der Korallenzustand waren in Padangbai (Blue Lagoon Bay und White Sand Beach Bay) aber um Klassen besser!

Auf meiner persönlichen Top 3 „Must See“ Liste steht neben dem Walhai auch das Pygmäen Seepferdchen (Pygme Seahorse) von dem ich heute sogar zwei gesehen habe! Von daher bin ich absolut glücklich und der Tauchtag ist ein voller Erfolg gewesen. Dass wir darüber hinaus auch noch viele Nudi Branches (Schnecken), 2 verschiedene Leaf Scorpion Fisch, nen großen Bumphead Parrotfish, mehrere Muränen, ne riesige Schildkröte und Clounfische gesehen haben toppt das Ganze nur noch mehr. Ich bin also heil froh das ich mir wider eine UW Kamera geliehen habe. Für den morgingen Early Morning Dive habe ich das auch wieder gemacht.

Darüber hinaus haben wir während der Oberflächenpause herausgefunden dass man auch von hier aus (für 1.5Mio) zum Vulkan trecken kann. Die großen Rucksäcke können wir im Auto lassen das uns bis ins Basecamp auf etwa 800m bringt. Da Nina die Tour nicht mitmachen möchte (und auch eine AOWD Speciality Deep Dive macht der ihr nicht gestattet in größere Höhen zu gehen) wird sie die 5 Stunden während ich mit dem Guide trecke im Auto warten. Da der „Ausflug“ nachts um 1.30 beginnt, um den Sonnenaufgang am Vulkan zu erleben, kann sie im Basecamp aber auch ein Zimmer zum Schlafen bekommen. Frühstück ist für mich am Vulkan inklusive und Nina kann es im Camp bekommen.
Ich habe dem Guide mehrfach gesagt dass Hauptgrund warum ich die Tour mache ist, dass ich glühende Lava (im Dunkeln) sehen möchte. Ich bin gespannt ob sein „das ist drin“ stimmt. Juliet, eine Malayin die mit uns heute getaucht ist, hatte die Tour auch schon gemacht und lediglich Rauch gesehen. Ich bin also gespannt! Wenn die Lava gesichtet wird kann ich nach dieser Reise jedenfalls neben dem Pygme Seahorse, der Frau fürs Leben finden und auch noch die heiße Lava von meiner Bucket List (Dinge die ich vor meinem Tod sehen will) streichen. Ein voller Erfolg wäre das! 🙂

Nach der Tour geht es dann vom Basekamp übrigens gleich weiter nach Singaraja (oder nach Louvina, denn der Guide meinte in Singaraja gibt es außer einem Markt mit Souveniers nichts zu gucken). Wir haben mit der Tour also nicht nur meine Lavagelüste befriedigt sondern auch noch den Transport zu unserem nächsten Ziel erledigt. Und für Nina ist das alles kostenfrei. Meine Frage nach den Kosten für sie wurde mit „das ist in deinem Preis für sie alles inklusive“ beantwortet.

Morgen geht für mich dann mit einem Frühtauchgang (Early Morning Dive um genug Abzusättigen bis ich in über 3000m aufsteige) an der Liberty die Tauchphase für diesen Urlaub zu Ende. Wir waren ursprünglich am Überlegen ob wir noch einen Tag verlängern und jeder nochmal drei Tauchgänge machen, aber das wäre mit der Vulkan Tour kollidiert. So passt die Planung einfach besser und wir haben genug Tage im Hochland und in Ubud. Da ich nun meine „magische Grenze“ von 50 Tauchgängen überschritten habe ist das auch voll in Ordnung für mich.

So, jetzt noch mal kurz ganz herzliche Glückwünsche an Lissy, die heute Geburtstag feiert! Dir, Lissy, widme ich meine erste Sichtung des Pygme Seahorse 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.