Der Berg ruft und Steffies Weisheitszahn meldet sich

Teile auf:

Hallo ihr Lieben, da ich seit Freitag Abend ja bei Dirk und Elke zu Hause bin um auf ihren Sohn (5) aufzupassen, während die Beiden in Japan sind (Dirk muss […]

Hallo ihr Lieben,

da ich seit Freitag Abend ja bei Dirk und Elke zu Hause bin um auf ihren Sohn (5) aufzupassen, während die Beiden in Japan sind (Dirk muss da arbeiten), gibt es natürlich auch wieder allerlei Neues.
Das erzählenswerteste ist wohl das wir am Samstag endlich mal auf dem Mt. Wellington (Mount Wellington) waren. Nachfolgend gibts dann auch noch ein paar der vielen Bilder die ich dort oben gemacht habe und die Tage kommt dann noch ein Video oder vllt. auch beide.

Ansonsten ist wohl noch erzählenswert das sich die Ursache für Steffies Kopfschmerzen, ihre Schwindelgefühle etc nun gefunden hat, an denen sie seit ein paar Tagen leidet und weswegen sie momentan auch arbeitsunfähig ist.
Sie stellte nämlich am Samstag fest das wohl ein Weisheitszahn bei ihr durchkommt und auf den benachbarten Backenzahn drückt. Nunja, nach dem Zahnarztbesuch heute und dem Besuch in der X-ray Einrichtung (Röntgen), stellte sich heraus das es scheinbar wirklich der Weisheitszahn ist. Da sie sich nicht dauerhaft nur mit Medikamenten zudröhnen kann, ohnehin haben wir nur Schmerzmittel gegen die Kopfschmerzen kaufen können, bleibt wohl kein Weg um eine Operation. Als wir dann beim Arzt waren, der die OP durchführen wird, meinte die Arzthelferin, dass es keinen Termin vor August gibt! Nachdem wir ihr dann doch klar machen konnten, dass Steffie Schmerzen hat, und Schwindelanfälle etc. und nicht arbeitsfähig ist, erwiderte die Arzthelferin: „Oder ich könnte sie auch nächsten Donnerstag einschieben, da hat jemand abgesagt“. Allerdings ist das dann auch leider erst nur der Termin zur Besprechung mit dem Arzt. Man wird sehen was Dieser meint.
Jetzt bleibt erstmal wieder etwas Telefoniererei mit der Auslandskrankenversicherung in Deutschland bezüglich der Kostenübernahme etc. In den letzten Tagen hatten wir beide schon mit denen Telefoniert und uns bis hierher (also zur Diagnostizierung) finanziell absichern lassen. Aber wie der eine Mann an der Hotline schon richtig meinte „Wenn sie ein medizinisches Problem hat muss sie eben zum Arzt gehen, klar ist das abgedeckt“.

Tjaja..
Ich melde mich die nächsten Tage wieder (hier gibts nämlich Breitbandanschluss!! ) 😉

cu