… you`re up to date …

Teile auf:

Hi, weltbewegende Dinge sind auch diesmal wieder nicht passiert, aber ich will euch trotzdem mal wieder auf den aktuellen Stand der Dinge bringen. Letzte Woche Montag kam nämlich das Heizöl […]

Hi,
weltbewegende Dinge sind auch diesmal wieder nicht passiert, aber ich will euch trotzdem mal wieder auf den aktuellen Stand der Dinge bringen.
Letzte Woche Montag kam nämlich das Heizöl das ich bestellt hatte. Nun können wir es also wieder schön ‚toasty and warm‘ haben, wie es in einer Radiowerbung für Heizungen hier heißt.
Außerdem werden Sarah und Warrick mit den Kids und Steffie nächste Woche (17./18.) in die Stadt ziehen. Dort werden Sie dann etwa drei oder vier Tage in der Woche bleiben und danach wieder hier her zurück kommen. Ich habe mich nun doch gegen einen Umzug in die Stadt entschieden, da ich mir dort ja sonst eine schon möbilierte Wohnung suchen müsste und außerdem Steffie und ich gar keinen richtigen Abend mehr für uns hätten. Und das für den Rest unseren Aufenthaltes hier.
Warrick hatte eigentlich geplant das er, um das „Hundeproblem“ los zu werden (wer kümmert sich um die beiden Hunde wenn sie alle in der Stadt sind?), hier ins Haus zu mir/uns beiden noch zwei Leute einziehen lässt, die als Teil ihrer Miete sich um die Hunde kümmern müssten. Aber ich habe heute nochmal mit ihm geredet, nachdem gestern zwei Kollegen die interessiert waren sich das Haus angeschaut hatten, und nun werde ich mich um die Hunde kümmern und dafür bleibt das Haus Steffie und mir allein.
Ich hatte nämlich keine Lust meine privatsphäre total zu verlieren. Außerdem hätten wir das Wohnzimmer und die Zweisitzercouch zwischen vier Leuten aufteilen müssen. Und wie hätte man den Abend gestaltet wenn die eine Hälfte australische Rugbey-Liga schauen will und wir beide einen deutschen Spielfilm?

Ich denke so ist es am Besten und ich füttere die Hunde ja ohnehin schon seit langer Zeit jeden Abend. Das eine mal morgends mehr werde ich auch noch hinbekommen und zwei, drei mal die Woche einen Spaziergang (oder morgends am Strand mit ihnen joggen gehen) werde ich dann vllt auch noch besser hinbekommen. Und ich will ja ohnehin mehr raus. Im Sommer wird mir das zwar sicher wieder einiges leichter fallen als jetzt, aber naja…

Was das arbeiten angeht, werde ich mich nächste Woche mal mit Geoff treffen um die Details wegen dem Webprojekt zu besprechen das ich für ihn realisieren werde. Da verdiene ich also auch Geld. Außerdem habe ich in dem Internetcafe mal angefragt, in dem ich in letzter Zeit oft bin, und die haben momentan auch keine Website mehr. Brauchen also einen redesign – habe ich auch gleich mal meine Daten hinterlassen.

Bezüglich eines eigenen Wagens habe ich/wir die letzten Tage immer mal geschaut, aber es ist schon schwierig etwas halbwegs anständiges für 2000 bis 3000 Dollar zu finden. Nun stellt sich also doch die Überlegung ob ich mehr ausgebe und darauf spekuliere das mit dem Wagen alles gut geht. Dann bekomme ich in einem halben Jahr beim Verkauf ja wieder annähernd das was er jetzt gekostet hat.

Wie auch immer, bis die Tage…