Wanderung zum Pico Ruvio

Teile auf:

Der Pico Rubio ist mit 1846m der zweithöchste Berg Madeiras. Wir erleben die atemberaubende Bergwelt dort bei unserer Wanderung.

Der Pico Rubio ist mit 1846m der zweithöchste Berg Madeiras und nachdem es durch die Tauchtage meinem Knie wieder besser geht war ein Besuch bzw eine Wanderung dort natürlich fast schon sowas wie eine Pflichtveranstaltung.

Ursprünglich hatten wir überlegt ihn bereits vor Sonnenufgang zu bewandern um auf dem Gipfel zu sein wenn die Sonne aufgeht. Die Strapazen wären sicher mit wunderschönen Fotos belohnt worden. Doch zum Einen ist die Anfahrt von Funchal mit etwas über einer Stunde nicht gerade kurz und dann kommt auch noch eine Wanderung vom Parkplatz zum Gipfel von etwas über einer Stunde hinzu. Ganz zu schweigen davon, dass wir in den letzten Tagen einige Wolken haben und die “Gefahr“ bestand genau zu Sonnenaufgang komplett in einer dichten Wolkendecke gehüllt zu sein. Den Gedanken der Sonnenaufgangsfotos verwarfen wir daher wieder und wanderten stattdessen bei Tag.

Die Aussicht und die Landschaft ist atemberaubend schön.
Vermutlich durch die Kühle von ca. 17°C und die feuchte Luft sieht man deutlich mehr Insekten, hier oberhalb der Baumgrenze, die umherschwirren und sich an Blumen und Sträuchern gütlich tun.
Der Blick in die Täler ringsrum, oder sollte man eher Schluchten sagen, ist spektakulär! Die Weite, die man in einer kurzen Wolkenpause, erblicken kann kommt auf den Fotos kaum rüber. Leider hatte ich auch mein 12mm f2.0 Sanyang Weitwinkelobjektiv in Deutschland gelassen und ärgerte mich bei fast jedem dritten Foto darüber.
Ich habe das Objektiv sogut wie noch nie im Einsatz gehabt und dachte es wird hier genauso sein. Die 28mm vom Sony sollten schon reichen. Aber 12mm wären für die Bergpanoramen deutlich besser gewesen! So musste das iPhone einiges an Fotoarbeit übernehmen da sein Objektiv einen weiteren Blickwinkel zulässt als mein 28mm auf der Kamera.
Eine interessante “Begegnung” hatten wir am Ende des Abstieges noch. Als wir nämlich zurück auf dem Parkplatz ankamen waren dort drei Polizisten, ein TV Mensch mit dicker Kamera auf nem Stativ und eine Gruppe “besser” angezogener Menschen. Ich dachte erst an eine Hochzeit im wohlhabenderen Kreis, obwohl es kein Brautpaar gab. Aber vllt haben sie auf Madeira ja andere Gewohnheiten was die Hochzeitsmode angeht.
Wir beachteten die Gruppe daher nicht weiter und fuhren runter nach Santana um etwas zu essen. Dort angekommen erschien die Gruppe kurz drauf in unserem Restaurant und machte sich, kurz bevor wir gehen wollten, auch wieder auf den Weg.
Als sie nach und nach fuhren entdeckte ich auf den, für hier auffallend großen Wagen, (VW Touareg, dicker Mercedes, etc) Aufkleber mit einer Beschriftung die auf einen Politikerwagen hindeuteten. Ich habe den Kellner daher beim Bezahlen gefragt ob das wichtige Menschen oder Politiker und er meinte, dass das der Präsident von Madeira ist!
Wenn man bedenkt, dass Madeira eine autonome Region ist, ist seine Stellung definitiv mehr als bei uns nur ein Ministerpäsident eines Landes sondern tatsächlich fast schon die oberste Staatsführung!
Sehr schön zu sehen, dass sie in einem Restaurant mit Terrasse zwischen einigen Touris mit kurzen Hosen und Wanderschuhen einen Termin abhalten.
Man muss dazu sagen, dass wohl gerade Wahlkampf hier ist. Überall stehen Plakate mit Kandidatenfotos auf der Insel und es gibt sogar ein Plakat mit “CDU” als Parteiname.
Einen Kellner mit Humor hatten wir beim Abendessen, als ich ein „kleines Bier“ orderte und er mir das „Pinnchen“ servierte.
Das Echte der Marke ‚Coral‘ (Madeiras „Hausmarke“) kam dann aber doch noch nach.
Insgesamt war es ein toller Ausflug und ich bin froh dass es meinem Knie wieder besser geht und wir ihn machen konnten. Er ist viele Male schöner gewesen als die “klassischen” Levadawanderungen und eine Empfehlung für jeden Madeirabesucher.

Diese Website verwendet Cookies zur Optimierung der Nutzererfahrung. Bitte klicken Sie auf Akzeptieren um das zu erlauben oder wählen Sie das Einstellungsicon um nur bestimmte Cookies zuzulassen.

Cookieeinstellungen

Nachfolgend können sie einstellen, welche Art von Cookies Sie zulassen möchten. Klicken Sie abschließend auf 'Einstellungen speichern' um die Einstellungen zu verwenden.

FunktionaleUnsere Website verwendet funktionale Cookies. Diese Cookies sind notwendig, damit unsere Website funktionieren kann.

AnalytischeUnsere Website verwendet analytische Cookies, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social mediaUnsere Website platziert Social-Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und FaceBook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

WerbungUnsere Website platziert Werbe-Cookies, um Ihnen auf der Grundlage Ihrer Interessen Werbung von Drittanbietern anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

SonstigeUnsere Website platziert Drittanbieter-Cookies von anderen Drittanbieter-Diensten, bei denen es sich nicht um analytische, soziale Medien oder Werbung handelt.